3 Sterne | Rezensionen

Rezension: Das Juwel- Die Gabe von Amy Ewing

Januar 18, 2018
Loading Likes...

Hallo liebe Bücherfreunde,
ich habe es dieses Jahr endlich angepackt und “Das Juwel” von meinem SuB befreit. Nachdem ich bereits viel Gutes über das Buch gehört habe, insbesondere dass man sich vom Cover nicht reinlegen lassen soll, war ich umso gespannter.

Wie mir das Buch gefallen hat und ob es den Erwartungen gerecht werden konnte, erfahrt ihr in der nachfolgenden Rezension.

DSC_0573 (2)b2

Darum geht es:

“Violet lebt in Armut, aber sie hat eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …
Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel. “ Quelle

Meine Meinung:

Da ich meistens die Karten in  Fantasybüchern einfach überspringe, wollte ich sie mir dieses Mal in Ruhe anschauen. Ich habe zum Glück sehr schnell ins Buch gefunden und Seite um Seite weggelesen. Die Welt von Violet ist gut nachzuvollziehen und die kleine Karte erleichtert dies, ist aber nicht unbedingt notwendigen…

Die Handlung wurde nach einer kurzen Einleitungsphase auch sehr schnell sehr spannend und schon bald klebte ich an den Seiten. Immer mehr spannende Informationen tauchten auf und schon bald habe ich gemeinsam mit Violet gefiebert, wie sie aus dieser Welt entkommen und was sie dagegen unternehmen könnte. Die Grausamkeit und Ungerechtigkeit dieser Welt hat mich einfach total wütend gemacht und ich hoffe, dass Violet diesen Leuten noch kräftig in den Hintern treten wird!

Einziges Manko war für mich diese sehr schnell und plötzlich entstandene Liebesgeschichte. Das war meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig und die Spannung der Geschichte hätte auch auf andere Art oben gehalten werden können.
So wirkte es auf mich sehr erzwungen und übereilt und hat der Geschichte ein wenig die Besonderheit genommen.

Das Ende hat dann nochmal für einen ordentlichen Knall gesucht und endet mit einem guten Cliffhanger! Daher bin ich schon sehr gespannt auf die Fortsetzung und werde Teil zwei definitiv lesen.

Insgesamt bekommt das Buch von mir 3,5 von 5 Sternen. Es war eine sehr gute Geschichte, doch komplett überzeugen konnte es mich nicht. Ich glaube dies liegt aber hauptsächlich an den sehr hohen Erwartungen, die ich an das Buch hatte. Es wurde ja so viel gelobt und ich habe bisher nichts negatives darüber gehört, daher habe ich einfach auch entsprechend viel erwartet.

Bewertung 3 von 5

Die Verlinkungen zu Bild- und Textquelle kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, für die ich kein Geld bekomme.
(Die Verlinkungen habe ich aus Gründen des Urheberrechtes hinzugefügt.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.