Allgemein | Montagsfrage

Montagsfrage: Wenn du schon mal daran gedacht hast ein Buch zu schreiben, welches Genre wäre es?

März 26, 2018

Hallo liebe Bücherfreunde,
eine neue Woche bedeutet eine neue Montagsfrage und wie immer könnt ihr diese und alle vorherigen Fragen sowie Teilnehmer bei Buchfresserchen finden.
Natürlich könnt ihr auch jederzeit selbst daran teilnehmen.

mofra_banner2017

Die heutige Frage dreht sich also um unsere eigenen Schreibversuche. Tatsächlich hatte ich immer mal wieder den Plan gefasst, selbst ein Buch zu schreiben und diverse Geschichten angefangen.
Erst auf diversen Fanfiction-Seiten und schließlich auch beim NaNoWriMo oder auch nur für mich und Freunde. Ich habe Notizbücher, die von vorne bis hinten zugekritzelt sind mit Ideen, Fotos, Momentaufnahmen und Zeichnungen. Mein größtes Problem: Ich schreibe sie nie zu Ende. Bisher habe ich nur eine Fanfiction beendet (aber auch nur für mich persönlich, online fehlen noch die letzten Kapitel) und bei dieser Fanfiction war ein Kapitel nur circa vier Seiten lang, also naja..
Was meine Schreibversuche jedoch alle gemeinsam haben, ist das Genre: Fantasy oder zumindest Urban-Fantasy mit einem Hauch Liebe. Das ist auch das Genre, welches ich am liebsten lese und so ist es glaube ich auch nicht verwunderlich, dass darin meine Schreibversuche mündeten oder?
Ist das bei euch genauso oder schreibt ihr entgegen eures Lesegeschmackes und tobt euch in einem ganz anderen Genre aus?

  1. Hallöchen =)

    Mit dem Genre, in dem du gerne schreibst, triffst du genau meinen Nerv. Wenn du in diese Richtung mal ein Buch verfassen solltest, bin ich direkt ein potenzieller Leser für dich =).
    Ich bin kein Fan von langen Kapiteln, daher hab ich überhaupt nichts gegen die vier Seiten. Vielleicht schreibst du ja doch mal was zu Ende =)

    LG
    Anja

  2. Guten Morgen, mein Genre wäre definitiv ein Krimi. Aber ich habe nicht so wirklich die Ambition, ein Buch zu schreiben. Wenn, dann würden es eher Kurzgeschichten, aber selbst dazu hätte ich wohl nicht die Zeit und die Ruhe. Vielleicht wenn ich mal Rentnerin bin….*lach… Liebe Grüße und eine schöne Woche Marion

  3. Hallo, Nora!
    Oh, ich finde diese Notizbücher mit Ideen und Schreibstücken und Fotos und Zitaten immer so interessant. Es ist so toll, wie viel Mühe manche Leute sich da machen. :O
    Ich würde tatsächlich auch in dem Genre etwas schreiben, das ich selbst gerne lese. Abenteuergeschichten. Ich denke, damit hätte ich auch beim Schreiben die größte Freude, wenn ich nicht die ganze Zeit über die Plotbunnies fluchen würde. 😀
    Hab einen schönen Tag!
    LG, m

  4. Hey Nora,

    ich wäre auch in der Urban Fantasy anzutreffen. Der endgültige Traum betrifft zwar eigentlich die High Fantasy, aber ich traue mir nicht zu, sofort damit einzusteigen. Bisher habe ich allerdings noch nicht damit begonnen, meine Ideen aufzuschreiben. Es fehlt immer der Kern der Geschichte: der Konflikt. Sollte ich irgendwann einen Einfall haben, wie dieser aussehen könnte, gehe ich vielleicht auch endlich unter die Schreiberlinge. 😉

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

  5. Ich würde gerade nicht in den Genres schreiben wollen, die ich hauptsächlich lese, sondern mir ein anderes aussuchen. Ich könnte mir eine Art Abenteurgeschichte mit Thriller-Elementen, mit einer starken Heldin, die ein paar verrückte Abenteuer bestehen muss, gut vorstellen.

    LG Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: