5 Sterne | Allgemein | Rezensionen

Rezension: Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher (Anzeige)

Dezember 25, 2017

Hallo liebe Dinosaurier und Weihnachtselfen,
die heutige Rezension ist ganz im Zauber der vorweihnachtlichen Zeit entstanden und falls ihr noch nach einem last-Minute-Geschenk sucht, ist diese zauberhafte Geschichte ja vielleicht genau das richtige für euch.
Danke auch an das Bloggerportal und den cbt-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Viel Spaß mit der Rezension und schöne Weihnachten!

IMG_1207b1

Worum geht es?

„Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen. Quelle

Meine Meinung: 

Dieses (Kinder-) Buch ist einfach nur herzerwärmend und wunderschön gestaltet!
Neben der geschriebenen Geschichte, wird viel über die Gestaltung des Buches gearbeitet. Nicht nur tolle Illustrationen unterstützen die Lesefreude, sondern auch typografische Gestaltungsmittel. Da ich ein großer Fan von Typografie bin, habe ich mich darüber umso mehr gefreut. Sie werden genau an den richtigen Stellen eingesetzt, beispielsweise um einen wütenden Schrei zu untermalen. Dadurch wird der Lesefluss beflügelt und es macht einfach großen Spaß das Buch zu lesen.

Da es sich eigentlich um ein Kinderbuch handelt, lässt es sich wirklich schnell und leicht lesen. Doch auch als erwachsener Leser hat man große Freude an dem Buch und ich finde es ist gleichermaßen für junge und alte Leser geeignet. Falls ihr also Kinder habt, wäre dies ein super Buch, um es gemeinsam abends zu lesen.

Ein kleines, aber nettes Extra sind die Anmerkungen des Autors am Ende des Buches. Er ist selbst ein großer Weihnachtsfan und aus diesem Antrieb heraus ist vermutlich auch die Geschichte entstanden. Er hat beispielsweise seine liebsten Dinge über Weihnachten aufgelistet und das war total witzig und interessant zu lesen.

Ihr merkt, ich komme aus dem Schwärmen kaum heraus. Ich habe mich einfach in dieses Buch verliebt und kann es euch allen nur ans Herz legen!

Blanko

Die Verlinkungen zu Bild- und Textquelle kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, für die ich kein Geld bekomme.
(Die Verlinkungen habe ich aus Gründen des Urheberrechtes hinzugefügt.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: